© Roland Richter

Neuigkeiten

Sammlung von Grünabfällen / Sonderaktion Frühjahr 2024

  • Im Rahmen der Frühjahrssammlung besteht die Möglichkeit, während der Zeit von Dienstag, 02.04.2024 bis einschl. Freitag, 31.05.2024 Grünabfälle zum Wertstoffhof  Bad Bayersoien zu den üblichen Öffnungszeiten kostenlos anzuliefern.

     

    Bei dieser Sonderaktion werden folgende Grünabfälle angenommen:

    • Baum- und Strauchschnitt sowie
    • Laub  

    Die Anlieferungen sind auf bis zu 3 m³ pro Gartengrundstück und Sammelaktion begrenzt. Der angelieferte Gehölzschnitt sollte eine Länge von 1 m und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten.

    Grasschnitt wird   n i c h t   kostenlos angenommen !

    (an den Einrichtungen mit Waagenbetrieb nur gegen Gebühr)

     

     

    Darüberhinaus sind auch Anlieferungen zur Deponie nach Schwaiganger, zu den Müllumladestationen Mittenwald und Oberammergau sowie samstags zur Fa. Veolia in Murnau möglich.

     

    Für weitere Auskünfte stehen die Abfallberater des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (Tel. 08821  751-363 oder 751-376) zur Verfügung.   

     

     

     

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Verteilung von Spenden an Privathaushalte, Vereine und Gewerbetreibende durch die Unwetterkatastrophe vom 26.08.2023

  • Durch die Gemeinde Bad Bayersoien wurde ein Spendenkonto zugunsten der Opfer der Unwetterkatastrophe vom 26.08.2023 eingerichtet. Zahlreiche Einwohner, Gewerbetreibende und Vereine aus Bad Bayersoien haben Schaden an Hab und Gut erlitten, der nicht immer  durch Versicherungsleistungen gedeckt ist.

    Den Geschädigten soll schnell und unbürokratisch  durch Verteilung der Spenden finanziell geholfen werden. Aus dem Spendenaufkommen können Geschädigte nach Maßgabe der durch die Gemeinde Bad Bayersoien erlassenen Richtlinie Zuwendungen zum Ausgleich von Schäden erhalten. Die Gemeinde Bad Bayersoien steht in der Pflicht, die Spendengelder möglichst verantwortungsvoll und gerecht zu verteilen. 

     

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Neue Regelung ab 01.01.2024 - Ausweisdokumente für Kinder

  • Kinder jeden Alters benötigen auf Reisen ein eigenes Ausweisdokument. 

    Reisepässe und Personalausweise für Personen unter 24 Jahren sind maximal 6 Jahre gültig. 

    Bitte beachten Sie: 

    Das Gesichtsbild, insbesondere von Säuglingen und Kleinstkindern, kann sich innerhalb kurzer Zeit stark verändern, sodass mitunter nach relativ kurzer Zeit bereits von einem "neuen" Aussehen gesprochen werden kann und eine Identifizierung mit dem ursprünglichen Ausweisdokument teilweise auch schon deutlich vor Erreichen des aufgedruckten Gültigkeitsendes nicht mehr möglich ist. Weicht das Lichtbild im Ausweisdokument stark vom Gesicht des Kindes ab, ist das Dokument automatisch ungültig und für eine Reise nicht mehr verwendbar. Das aufgedruckte Gültigkeitsdatum ist dabei unerheblich. Ein neues Ausweisdokument mit aktuellem Passbild ist rechtzeitig vor Reiseantritt zu beantragen. 

    Der Zeitpunkt, ab wann das Lichtbild des Ausweisdokuments erheblich vom Gesicht des Säuglings/des Kindes abweicht, muss in jedem Einzelfall beurteilt werden. Bleiben Zweifel an der Tauglichkeit des Lichtbilds im Reisedokument, sollten die Eltern ihrem Bauchgefühl nachgeben und ein neues Reisedokument beantragen. Ziel sollte es in jedem Fall sein, dass während der Reise im Ausland auch das Personal der ausländischen Kontrollbehörden die Identifizierung des Kindes stets eindeutig durchführen kann.

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Start des digitalen Bauantrages zum 01.12.2023

  • Zum 01.12.2023 startet im Landkreis Garmisch-Partenkirchen der digitale Bauantrag. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Bauanträge digital über das Landratsamt und nicht mehr die Gemeinden eingereicht werden. Alle relelevanten Informationen für Bauherren und Planer werden auf der Homepage des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (www.lra-gap.de) zur Verfügung gestellt. Dort finden sich ab 01.12.2023 u.a. die Online-Assistenten, welche die Entwurfsverfasser für das Hochladen der Anträge benötigen. Ebenso können die Entwurfsverfasser dort allgemeine Hinweise und Änderungen einsehen. Und natürlich das Auskunftsmodul, über welches sich die Bauherren über den aktuellen Stand des Antrages informieren können.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Isolierungen der Stromleitungen und Dachplanen

  • Alle Hauseigentümer, deren Stromleitungen für die Dachreparatur eine Isolation
    benötigt haben, werden dringend gebeten, den Abschluss der Arbeiten der Gemeinde
    mitzuteilen. Die Fa. Bayernwerk benötigt dringend das Isolationsmaterial.
    Auch wird gebeten, die Notdächer zusammengelegt und auf eine Palette gebunden
    bereit zu stellen. Paletten sind im Bauhof erhältlich. Die Notdächer werden vom Bauhof
    anschließend abgeholt (Tel. 08845/7030610 oder per Mail an verwaltung@bad-bayersoien.
    net) .
    Auch möchte die Gemeinde nochmals alle Hausbesitzer darauf hinweisen, dass an mit
    Notdächern bzw. Planen abgedeckte Dächer Schneelawinen leichter abrutschen können.
    Es wird daher gebeten, die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen im Rahmen der
    Verkehrssicherungspflicht zu treffen.
    Zum Leeren der gebrauchten Sandsäcke würden Helfer*innen gesucht. Wer Zeit hätte
    und die Gemeinde hierbei unterstützen möchte, soll sich bitte im Rathaus (Tel.
    08845/7030610 oder per Mail an verwaltung@bad-bayersoien.net) melden. Vielen Dank.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Unwetterschäden in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Aichach-Friedberg am 26./27. August 2023; Verlängerung der Antragsfrist

  • Mit Schreiben vom 29. August 2023 wurde zur Bewältigung der o. g. Naturkatastrophe eine Finanzhilfeaktion eingeleitet. Gem. Nr. 7 des FMS wurde der 31. Oktober 2023 als Antragsschluss bestimmt.
    Da Meldungen aus den betroffenen Landkreisen darauf schließen lassen, dass es nicht allen Geschädigten möglich sein wird, die Antragsfrist einzuhalten oder die zum Nachweis der Finanzhilfevoraussetzungen erforderlichen Unterlagen rechtzeitig beizubringen, wird die Antragsfrist bis zum 31. März 2024 verlängert. Die Angaben im Internetauftritt des StMFH werden entsprechend angepasst.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Rückgabe von Notdächern

  • Die Gemeinde wäre Ihnen sehr dankbar, die verbauten Notdächer und die verwendeten Spanngurte wieder zurückzugeben, sobald diese nicht mehr benötigt werden. Melden Sie sich bitte bei der Gemeinde (Tel. 7030610 oder verwaltung@bad-bayersoien.net). Die Dächer und Spanngurte werden dann durch den Bauhof abgeholt.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Anträge zu Grundbuchauszügen

  • Seitens des Amtsgerichts Garmisch-Partenkirchen wurden der Gemeinde Musteranträge zur Erstellung eines Grundbuchauszugs übersandt. Sollten Sie einen Grundbuchblattauszug z. B. für Versicherungsangelegenheiten benötigen, kann das Antragsformblatt im Rathaus abgeholt werden.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Spendenkonto Unwetterschäden vom 26.08.2023

  • Die Gemeinde Bad Bayersoien hat ein Spendenkonto für unwettergeschädigte Bürger der Gemeinde Bad Bayersoien eingerichtet.

    Raiffeisenbank Steingaden
    IBAN: DE05 7016 9558 0102 1270 32
    BIC: GENODEF1SGA

     

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Ermäßigungsticket für den öffentlichen Nahverkehr

  • Zum 1. September wird das auf 29 Euro ermäßigte Deutschlandticket für Auszubildende
    und Freiwilligendienstleistende bzw. zum Wintersemester 2023/24 für Studierende im Freistaat
    Bayern eingeführt. Bei dem sogenannten bayerischen Ermäßigungsticket handelt es
    sich um ein ganz normales Deutschlandticket, d.h. der öffentliche Nahverkehr kann in ganz
    Deutschland flexibel genutzt werden. Somit eignet es sich für alle Schul-, Arbeits- und Freizeitwege.
    Der Freistaat Bayern übernimmt 20 Euro des Ticketpreises, sodass die Ticketnutzer
    nur 29 Euro zu tragen haben. Das Ticket wird als digitales Abo ausgegeben und ist
    jeden Monat kündbar.

     

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Konzert mit 14 Alphörnern

  • Bei wunderschönen Wetter genossen viele Zuhörer am Pfingstmontag ein Konzert der besonderen Art am Bayersoier See. 14 Musikerinnen und Musiker brachten ihre Alphörner unter dem Motto „Kurioses und Traditionelles für Alphörner“ und der Leitung von Martin Roos zum Klingen. 

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, hat
    die Gemeinde Bad Bayersoien mit dem Siegel des Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Durch eine Kommission wurde die Barrierefreiheit des Bayersoier Seerundwegs und damit die problemlose Nutzung für Menschen mit Handicap sowie Familien  festgestellt. Die Gemeinde freut sich sehr über die Auszeichnung.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Das neue Feuerwehrfahrzeug GW-L 2 als Ersatz für das in die Jahre gekommene LF 8 ist am 08.05. in Bad Bayersoien eingetroffen.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Am 02.03.23 bastelten die Klassen der Grundschule insgesamt vier Nistkästen für den Gartenrotschwanz, die an der Streuobstwiese aufgehängt werden sollen. Herr Greinwald hat dazu einen Bausatz vorbereitet, den die Kinder unter der Anleitung von Bernadette Wimmer, Gartenfachberaterin im Landratsamt und Herrn Prehn zusammenbauen durften. Frau Wimmer erklärte zunächst die Lebensweise der gefährdeten Vogelart und ihre Bedeutung für die natürliche Schädlingsbekämpfung auf der Streuobstwiese. Der Gartenrotschwanz kann leicht mit dem Hausrotschwanz verwechselt werden, einer Art, die wesentlich häufiger vorkommt und ebenfalls gerne in Siedlungen brütet. Der Gartenrotschwanz bevorzugt Gärten mit lockerem Baumbestand, Parks und Streuobstwiesen. Er wurde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in den letzten Jahren häufiger zur Brutzeit gesichtet, eine Brut konnte jedoch nicht nachgewiesen werden.  Die von den Kindern bunt bemalten Kästen werden bis Mitte April an der Streuobstwiese angebracht, dann kehrt der Gartenrotschwanz von seinem Winterquartier in Afrika zurück. Die Schüler werden den kommenden Monaten die Streuobstwiese besuchen und schauen, ob die Kästen angenommen wurden. Die Streuobstwiese soll künftig immer mal wieder als Lernort und Ort für Aktionen von der Schule genutzt werden.

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Störungsmelder App für Straßenbeleuchtung - Jetzt neu

  • Ab sofort steht unseren Bürgern die Störungsmelder App für defekte Straßenbeleuchtungen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier:
    zur Störungsmelder-App

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag des Bezirks Oberbayern: wohnortnah und kompetent

  • Der Bezirk Oberbayern ist für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wohnortnah erreichbar: Beim wöchentlichen Sprechtag im Pflegestützpunkt beraten wir vertraulich und kompetent zu unseren sozialen Leistungen. Unsere Beratung vor Ort richtet sich an Menschen mit Pflegebedarf und Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige.

    Wir informieren und unterstützen bei allen Fragen rund um die Antragstellung, bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung sowie zur Art und Dauer der Hilfegewährung. Im Mittelpunkt der Beratung steht das individuelle Wunsch- und Wahlrecht – mit dem Ziel, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bestmöglich zu verwirklichen. Selbstverständlich arbeiten wir intensiv mit dem Landratsamt und dem örtlichen Sozialwesen zusammen.

  • Wie erreichen Sie unsere Vor-Ort-Beratung?

    Unser Sprechtag findet einmal wöchentlich im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen statt. Die Mitarbeiterin des Bezirks, Agnes Gilch, berät Sie gerne individuell, kompetent und vertraulich zu allen Leistungen des Bezirks Oberbayern.
    Die Vor-Ort-Beratung ist jeden Donnerstag persönlich erreichbar: 

    Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
    Pflegestützpunkt, Olympiastraße 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen


    Wir bieten Ihnen eine offene Sprechzeit von 10-12 Uhr an.
    Auch außerhalb dieser Sprechzeit stehen wir Ihnen jeden Donnerstag für persönliche Beratungstermine zur Verfügung.

  • Wo können Sie einen Termin vereinbaren?
    Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an:

    Telefon:   089 2198-21056 (Montag bis Freitag) oder
    E-Mail:     beratung-gap@bezirk-oberbayern.de

    Die Beratung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos.
    Über die sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern können Sie sich auf www.bezirk-oberbayern.de informieren. Dort finden Sie auch alle Anträge, Formulare und Publikationen zum Herunterladen.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Auf dem 2 km  langen Wanderweg kann bequem vom Parkpark am Fischerhäusl am See gestartet werden. Vom Rundweg aus gelangt man zum Vogellehrpfad mit sechs informativen Schautafeln erkundet werden. In  der Tourist-Information oder am Fischerhäusl am See können dazu Thingstifte  ausgeliehen werden, mit dem die Vogelstimmen erklärt werden. Außerdem zwweigt der Moorlehrpfad ab, den man erkunden kann. Dort gibt es Informationen über die  Entstehung und Bedeutung des Moores. Parallel zum Seerundweg verläuft der  Barfußparcour.  V Alle Wege sind kostenfrei und immer zugänglich, für Rollstühle  und Kinderwägen geeignet.

    Mehr zu unserem zertifizierten Rundweg finden Sie unter: Reisen für Alle - Seerundweg Soier See (reisen-fuer-alle.de)

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

  •  

     

    Die Gemeinde Bad Bayersoien ist seit November 2022 Stiftungsmitglied bei der Energiewende Oberland. 

     ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Bürgerservice Online

  • Das Rathaus in Bad Bayersoien hat ab sofort 24 Stunden am Tag geöffnet

    Wir bieten Ihnen einen komfortablen Online-Service statt aufwändige Behördenbesuche
    Unter dem Motto „Mit der Maus ins Rathaus“ steht Ihnen das neue Rathaus Service-Portal ab sofort zur Verfügung.
     

  • Öffnungszeiten und Sprechstunden sind in einigen Bereichen Vergangenheit, denn das Rathaus Service-Portal hat rund um die Uhr geöffnet. So können Sie sich Besuche im Rathaus sparen und viele Behördengänge bequem von zu Hause aus, die notwendigen Unterlagen griffbereit, erledigen. Mit über 20 Vorgängen startet die Gemeinde Bad Bayersoien in ein digitales, bürgerfreundliches Zeitalter. Es können Führungszeugnisse online beantragt, oder der Bearbeitungsstand des beantragten Passes erfragt werden. Das Onlineangebot wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stetig erweitert.
    Dank der Dialogfunktion ist das Ausfüllen der elektronischen Formulare ist simpel. Fallen Gebühren an, werden diese praktisch und sicher online bezahlt.
    Leider können aktuell nicht alle Behördengänge per Mausklick erledigt werden. Aufgrund rechtlicher Vorschriften wird es auch künftig noch teilweise erforderlich sein, persönlich zur Unterschrift im Rathaus zu erscheinen. Hier besteht aber überwiegend die Möglichkeit, seine Daten vorab online selbst zu erfassen und die notwendigen Unterlagen vorzubereiten. Nach Prüfung durch den Rathausmitarbeiter können die per Internet übermittelten Daten dann direkt in den Rathaus-PC übernommen werden. Dies verkürzt die tatsächliche Warte- und Bearbeitungszeit in der Verwaltung erheblich.
    Besonders hilfreich ist Fundinfo, das Online-Fundbüro: Es kann nicht nur in der Heimatgemeinde gesucht werden, sondern auch im Umkreis. Und falls der gesuchte Gegenstand erst später abgegeben wird gibt es eine Benachrichtigung.

  • Hier gehts zum Bürgerservice Online

     ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Die BayernApp, der digitale Weg ins Rathaus

  • Die BayernApp, ein digitaler Verwaltungsservice steht allen Bürgern des Freitaates zur Verfügung. Erledigen Sie viele Ihrer Behörderngänge schnell und einfach online.

  • Auf der Website des Bayerischen Staatsministerium für Digitales finden Sie weitere Informationen.

  • Der Flyer zur BayernApp
    _____________________________________________________________________________________________________________________________________

     

     

     

Grundschule Bad Bayersoien erste Naturparkschule im Naturpark Ammergauer Alpen

  • Zu feiern gab es die erste Zertifizierung einer Naturparkschule im Landkreis und die 150. in Deutschland. Das Konzept ist einfach: Die Natur soll zum Klassenzimmer werden! Der Weg dorthin ist allerdings mit viel Arbeit, Diskussionen und Überzeugungskunst verbunden. 

    Naturparkschule ist ein Gemeinschaftsprojekt der gesamten Schulfamilie in Zusammenarbeit mit unseren Rangern, sowie externen und internen Fachleuten. Die Bad Bayersoier Grundschulkinder waren bereits auf Exkursionen in Streuwiesen, Wäldern und Moorgebieten – dort haben sie so ungewöhnliche Pflanzen kennengelernt, wie das Karlszepter, das Wollgras, den Fieberklee und den fleischfressenden Sonnentau. 

    Mit seinem Grußwort gab sich Landrat Anton Speer stolz, mit der Naturparkschule die Bereiche Tradition und Brauchtum, Landschaft und Natur als Lehrstoff gebündelt zu wissen. Speer ist sich sicher, dass dem Beispiel von Bad Bayersoien weitere Schulen im Ammertal folgen werden. Bürgermeisterin Gisela Kieweg strahlte: „Schöner und reichhaltiger können die Themen Landschaft, Natur und Umwelt nicht den Kindern vermittelt werden. So macht Unterricht Spaß.“ Auch Schulamtsdirektor Markus Köpf ist zufrieden: „Die Naturparkschule Bad Bayersoien ist für uns ein Meilenstein. Die Idee, dass die Natur zum Klassenzimmer wird, wird mit Kopf, Herz und Hand angepackt.“

    Für Oberammergaus Bürgermeister Andreas Rödl – der als Vorsitzender des Naturparkvereins die Zertifizierungs-Urkunde und die Plakette an Schulleiterin Elisabeth Weber übergab – ist das pädagogische Konzept einer Naturparkschule unbezahlbar.

    Natürlich stehen die Erst- bis Viertklässler im Mittelpunkt des Festaktes: Mathias Weingand, Anton Buchner, Johanna Unhoch und Simon Bußjäger umrahmen die Reden der Erwachsenen musikalisch mit ihren Ziach. Die Buben und Mädchen der dritten und vierten Jahrgangsstufe trugen ein Naturparkschulgedicht vor und setzten später mit einem ganz alleine verfassten Theaterstück den Schlusspunkt. Zuvor erklärten die Erst- und Zweitklässler mittels Naturpark-ABC was ihnen Umwelt und Natur bedeuten.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

HOTSPOT rund um das Rathaus & am Fischerhäusl am See

  • Rund um das Rathaus sowie am Fischerhäusl am See kann jeder eine Stunde kostenlos WLAN nutzen. Für einen kleinen Beitrag kann es auf 24 Stunden erweitert werden. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Kur- und Touristinformation. Gäste mit der elektronischen Gästekarte können den HOTSPOT 24 Stunden kostenlos nutzen.  

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ammer-Loisach Energie

  • Die Ammer-Loisach Energie GmbH mit Sitz in Oberammergau ist ein Zusammenschluss von 10 Gemeinden  (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Schwaigen, Saulgrub und Unterammergau) sowie der Energie Südbayern GmbH.
    Das energie-wirtschaftliche Know-How trägt Energie-Südbayern als regional verankertes Energieunternehmen bei. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine effiziente und zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom aus regionaler Hand zu gewährleisten, ganz im Sinne eines eigenständigen, kommunalen Angebots von umweltfreundlicher Energie.
    Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Klick hier.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.