© Roland Richter

Neuigkeiten

Schließung Einwohnermeldeamt

  • Aufgrund eines Krankheitsfalles bleibt das Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft Saulgrub voraussichtlich bis einschließlich 12.07.2024 geschlossen.

     

    Die Öffnungszeit am Mittwochnachmittag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr entfällt.

    _________________________________________________________________________________________________________________

Wohnmobilstellplatz

  • Der Wohnmobilstellplatz ist vom 13.07.2024 - 12.00 Uhr  bis  14.07.2024 - 12.00 Uhr gesperrt.

    _________________________________________________________________________________________________________________

Einheitliche Ansprechstellen für Arbeitgeber in Bayern

Wenn es um die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen in Ihrem Unternehmen geht, gibt es vermutlich viele Fragen und Unsicherheiten. Es gibt aber auch jede Menge Förderungen und Unterstützungsleistungen, die von einer ganzen Reihe verschiedener Leistungsträger angeboten werden. Wer nicht regelmäßig mit der Materie befasst ist, verliert sich leicht im Dschungel der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Die Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber (EAA) sind genau die Anlaufstellen in Bayern, die diesen Dschungel sehr gut kennen und Arbeitgeber zielsicher zu den richtigen Leistungen manövrieren.

Genau die Anlaufstelle, die passgenaue Informationen liefern und den Weg ebnen.

unbürokratisch ● umfassend ● regional ● kostenfrei

Für Bad Bayersoien ist die Ansprechstelle Südwest in Weilheim zuständig, die Sie unter der Nummer 0151 22439546 erreichen
oder besuchen Sie uns auf unserer Webseite unter www.eaa-bayern.de

 

Mobile Sammlung von schadstoffhaltigen Abfällen 

  • In der Zeit vom 28. Juni bis 26. Juli 2024 wird im Landkreisgebiet eine mobile Sammlung von schadstoffhaltigen Abfällen aus Haushaltungen durchgeführt. 

    Vom Landratsamt wurde uns mitgeteilt, dass aufgrund des stark gestiegenen Verkehrsaufkommens in den Sommermonaten in den letzten Jahren immer wieder Sammelstellen wegen Verkehrsstaus und Baustellen nur verspätet oder gar nicht angefahren wurden. Zudem standen manche Standorte im Sommer wegen öffentlicher Veranstaltungen nicht zur Verfügung. Deshalb wird die Sammlung im Sommer umgestaltet und findet nunmehr an sechs zentralen Standorten mit einem größeren Einzugsgebiet statt. Bei den Sammlungen im Frühjahr und Herbst werden wie gewohnt wieder alle Gemeinden angefahren.

     

    Weitere Informationen hierzu

    _________________________________________________________________________________________________________________

Schwalbe, Spatz und Co.

Die Ausstellung ist vom 12.08.-31.08.24 im Sitzungssaal des Rathauses zu sehen. Geöffnet zu den Öffnungszeiten der TI.

 

Die Ausstellung stellt die wichtigsten Gebäudebrüter und ihre Lebensweise vor und zeigt Vorschläge zur Erhaltung ihres Lebensraums auf. Hiermit soll auf die schwierige Situation der Gebäudebrüter hingewiesen und es sollen Schutzmöglichkeiten für Stadtvogelarten aufgezeigt werden.

Das Projekt "Gebäudebrüter in Oberbayern" wurde durch den LBV München ins Leben gerufen und wird aktuell durch die Rosner&Seidl Stiftung finanziert.

 

________________________________________________________________________________________________________

10.000 Jahre Moor - Klang

Ab Juli bis Ende Oktober wird im Museum eine Sonderausstellung präsentiert.

Es sind Kunstwerke aus Moor des Allgäuer Künstlers Max Schmelcher zu sehen. Die Wahl des Materials und die Bearbeitung dürfte in der Kunstszene einzigartig sein; faszinierend, ja verblüffend sind die Arbeiten allemal. Zu dem bringt die Klanginstallation des monas´(collective for environmental art) aus Ludwigsburg um den Klangkünstler Kurt Holzkämper den Klang europäischer Moore in die Ausstellung. Die Klanginstallation macht den aktuellen Zustand unserer Moore für Besucher*innen hörbar und sensibilisiert für den Klima- und Naturschutz. Die ausgestellten Kunstwerke treten in einen Dialog mit der Klanginstallation und bieten ein Erlebnis, bei dem mehrere Sinne angesprochen werden.

 

Das Museum im Bierlinghaus ist jeden Mittwoch von 14.30 Uhr - 17.30 Uhr sowie jeden ersten Sonntag im Monat von 17.00 Uhr - 20.00 Uhr geöffnet.

________________________________________________________________________________________________________

Familienstützpunkte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

  • Für alle Familien im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gibt es Familienstützpunkte. Sie sind Orte zum lockeren Kennenlernen und sie bieten Raum für Austausch und Fragen rund um das Thema Familie. Bei Bedarf können sich Eltern dort auch beraten oder an geeignete Fachstellen vermitteln lassen. Veranstaltungen zu Familienthemen runden das Programm ab. Die vier Familienstützpunkte befinden sich in Murnau, Garmisch-Partenkirchen, Oberammergau und Mittenwald. Informationen und weitere Angebote für Familien finden Sie auf www.leben-in-gap.de/familie. Die Familienstützpunkte werden vom Landkreis Garmisch-Partenkirchen und vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

    _________________________________________________________________________________________________________________

Brennholz zu verkaufen

  • Die Gemeinde bietet wieder Brennholz zum Verkauf an. Interessenten können sich bei der Verwaltung persönlich, telefonisch unter der Tel. 08845/7030610 oder per Mail an verwaltung@bad-bayersoien.net bis zum 19.07.2024 melden. Die Vergabe erfolgt am 25.07.2024 um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Sollten sich mehrere Interessenten um eines der nachfolgenden Angebotsnummern beworben haben, entscheidet das Los.

Los-Nr. Holzart Ster Preis/€ Lagerfläche
1 gemischt 1,027 51,35 Kläranlage
2 Esche 1,937 116,22 Kläranlage
3 Ahorn 1,638 98,28 Kläranlage
4 Birke 1,638 65,52 Kläranlage

Hagelunwetter 2023 – Auszahlung der Spendengelder

  • Durch das Hagelunwetter vom 26.08.2023 sind viele Mitbürgerinnen und Mitbürger unverschuldet in Not geraten. Aufgrund der sehr großen Spendenbereitschaft von Firmen, Vereinen und Privatpersonen, wofür sich die Gemeinde im Namen aller Einwohner von Bad Bayersoien bei den Spendern nochmals recht herzlich bedankt, sind 384.140,-- € (Stand 09.02.24) auf dem Spendenkonto der Gemeinde eingegangen.. Nach Abzug der ausbezahlten immateriellen Schäden von je 200,-- € pro Haushalt und Antrag verblieben noch 324.740,-- €. Die vom Gemeinderat eingesetzte Spendenkommission hat nun in den letzten Wochen im Rahmen der vom Gemeinderat erlassenen Richtlinien mehrfach über die 85 fristgerecht eingegangen Auszahlungsanträge beraten und die Auszahlungsbeträge festgelegt. Die bewilligten Auszahlungen wurden an die Antragsteller nun soweit möglich überwiesen. Bei Anträgen, wo die Kontonummer fehlte, wird die Auszahlung in Kürze erfolgen.

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Zusammenhalt in ländlichen Regionen? - Ein Forschungsprojekt zum Mitmachen

  •  

    Zusammenhalt in ländlichen Regionen? – Ein Forschungsprojekt zum Mitmachen

    Wie ist es eigentlich um den sozialen Zusammenhalt in ländlichen Regionen Bayerns bestellt und welche Ideen haben die Bürgerinnen und Bürger, um ihn zu stärken? – Das untersucht die Technische Hochschule Nürnberg bis 2026 in einem großen Forschungsprojekt in ganz Bayern. Gefördert wird das Heimatprojekt vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat.

    Worum geht es im Heimatprojekt Bayern?

    Sozialer Zusammenhalt: damit ist das konkrete soziale Miteinander vor Ort gemeint, das Gefühl von Zugehörigkeit und die Fragen des Gemeinwohls. Die Erscheinungsformen und Rahmenbedingungen sozialen Zusammenhalts in ländlichen Regionen werden mit drei Befragungen und vier Vertiefungsprojekten untersucht. Dabei kommen Menschen aus allen Regionen zu Wort, aus Dörfern und Kleinstädten, Alteingesessene und neu Zugezogene, Alt und Jung. Ausführlichere Informationen gibt es auf der Projektwebsite: www.heimatprojekt-bayern.de.

    Wer kann mitmachen – und wie?

    Zur Teilnahme sind die Bürger aller Kommunen eingeladen, die gemäß dem Landesentwicklungsplan Bayern (LEP) zum ländlichen Raum gehören. Die Teilnahme an den drei Befragungen ist online über die Projektwebsite möglich. Für die Vertiefungsprojekte wird das Projektteam unterschiedliche Personen und Organisationen in ganz Bayern kontaktieren.

    Wann geht es los?

    Die erste Befragung zu konkreten sozialen Beziehungen vor Ort ist letztes Jahr gelaufen und der Ergebnisbericht steht auf der Website bereits online. In der zweiten Befragung geht es um die Verbundenheit vor Ort. Die Teilnahme ist ab dem 14. September und bis zum 14. Oktober 2024 möglich.

    Warum lohnt es sich mitzumachen?

    Mit dem Forschungsvorhaben werden für Bürger und Politik Erkenntnisse über die Verbundenheit in den ländlichen Regionen erarbeitet, systematisiert und vergleichend ausgewertet. So kann der soziale Zusammenhalt besser sichtbar gemacht und weiterentwickelt werden. Die Ergebnisse werden laufend auf der Projektwebsite zur Verfügung gestellt, so dass alle Interessierten sich selbst ein Bild machen können. Neben dem Ergebnisbericht aus der ersten Bürgerbefragung kann auch die Ergebnisbroschüre aus dem ersten Vertiefungsprojekt zum Thema Alltagsunterstützung für Senioren durch Nachbarschaftshilfen bereits online eingesehen werden.

    Wer ist für das Projekt verantwortlich und wie kann man Kontakt aufnehmen?

    Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Fromm, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

    E-Mail: heimatprojekt-bayern@th-nuernberg.de

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Alphornbläser am Bayersoier See

Bei wunderschönen Wetter genossen viele Zuhörer am Pfingstmontag ein Konzert der besonderen Art am Bayersoier See. 18 Musikerinnen und Musiker brachten ihre Alphörner unter dem Motto „Kurioses und Traditionelles für Alphörner“ und der Leitung von Martin Roos zum Klingen. 

 

________________________________________________________________________________________________________

Ferienpass 2024

  • Der Ferienpass erscheint seit 1986 als kleines Heftchen, das Kinder und Jugendliche in den Sommerferien bei der Gestaltung ihrer Ferien unterstützt. Darin werden zahlreiche Veranstaltungen und Gutscheine kostenlos bzw. kostengünstig angeboten.

    Den Ferienpass gibt es voraussichtlich ab dem 1. Juli 2024 wieder mit allen Veranstaltungen, Ausflügen, Kursen und Gutscheinen für nur 5 € in einem Heft in den Gemeinden des Landkreises, in vielen Schulen und Tourismusbüros und natürlich beim Kreisjugendring.

    _______________________________________________________________________________________________________________________

  72 STUNDEN - Die Sozialaktion des BDJK in Deutschland

  • Die Gemeinde bedankt sich ganz herzlich bei den Jugendlichen, welche im Rahmen der Aktion Staren- und Fledermauskästen gebaut haben. Die Kästen werden später an der Streuobstwiese in Bad Bayersoien angebracht.

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Ramadama 

  • Am 13. April 2024 wurde wieder entlang der Bundesstraße, an den Parkplätzen und entlang der Wanderwege fleißig Müll gesammelt. Am Schluss kam ein kompletter Container mit weggeworfenen Gegenständen zusammen.

    Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Die KoKi -Spielplatz-Tour  

  • Die KoKi – Koordinierungsstelle Frühe Kindheit ist eine Fachstelle für Schwangere und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr.

    Sie bietet als Lotsenstelle eine unabhängige, kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Frühe Kindheit.

    Sie vermittelt u.a. Eltern-Kind-Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten.

    Auch in diesem Jahr nutzt die KoKi die Sommermonate dazu, im Rahmen der „Spielplatz-Tour“ direkt zu Ihnen in die Gemeinden zu kommen.

    Neben vielen Infos zur Schwangerschaft und Frühen Kindheit, haben die KoKi-Mitarbeiterinnen Geschenke und das legendäre KoKi-Schnulli-Angeln im Gepäck.

    Sie haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anregungen und freuen sich darauf, Sie und Ihre Kinder kennen zu lernen und zu hören, was Sie als Eltern beschäftigt!

     

    Am 12.07.2024 machen wir von 16.00-17.00 Uhr Station in Bad Bayersoien am Spielplatz am Fischerhäusl.

     

    Bei Nicht-Spielplatz-Wetter entfällt der jeweilige Termin.

     

    Für Rückfragen: Tel.: 08821/751-389 Mail: koki@lra-gap.de

    _______________________________________________________________________________________________________________________

Fahrzeugweihe des neuen GW-L2

 

 

 

Am Sonntag den 17.03.2024 fand die Fahrzeugweihe des neuen GW-L2 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bayersoien statt.

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________

Neue Regelung ab 01.01.2024 - Ausweisdokumente für Kinder

  • Kinder jeden Alters benötigen auf Reisen ein eigenes Ausweisdokument. 

    Reisepässe und Personalausweise für Personen unter 24 Jahren sind maximal 6 Jahre gültig. 

    Bitte beachten Sie: 

    Das Gesichtsbild, insbesondere von Säuglingen und Kleinstkindern, kann sich innerhalb kurzer Zeit stark verändern, sodass mitunter nach relativ kurzer Zeit bereits von einem "neuen" Aussehen gesprochen werden kann und eine Identifizierung mit dem ursprünglichen Ausweisdokument teilweise auch schon deutlich vor Erreichen des aufgedruckten Gültigkeitsendes nicht mehr möglich ist. Weicht das Lichtbild im Ausweisdokument stark vom Gesicht des Kindes ab, ist das Dokument automatisch ungültig und für eine Reise nicht mehr verwendbar. Das aufgedruckte Gültigkeitsdatum ist dabei unerheblich. Ein neues Ausweisdokument mit aktuellem Passbild ist rechtzeitig vor Reiseantritt zu beantragen. 

    Der Zeitpunkt, ab wann das Lichtbild des Ausweisdokuments erheblich vom Gesicht des Säuglings/des Kindes abweicht, muss in jedem Einzelfall beurteilt werden. Bleiben Zweifel an der Tauglichkeit des Lichtbilds im Reisedokument, sollten die Eltern ihrem Bauchgefühl nachgeben und ein neues Reisedokument beantragen. Ziel sollte es in jedem Fall sein, dass während der Reise im Ausland auch das Personal der ausländischen Kontrollbehörden die Identifizierung des Kindes stets eindeutig durchführen kann.

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Start des digitalen Bauantrages zum 01.12.2023

  • Zum 01.12.2023 startet im Landkreis Garmisch-Partenkirchen der digitale Bauantrag. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Bauanträge digital über das Landratsamt und nicht mehr die Gemeinden eingereicht werden. Alle relelevanten Informationen für Bauherren und Planer werden auf der Homepage des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (www.lra-gap.de) zur Verfügung gestellt. Dort finden sich ab 01.12.2023 u.a. die Online-Assistenten, welche die Entwurfsverfasser für das Hochladen der Anträge benötigen. Ebenso können die Entwurfsverfasser dort allgemeine Hinweise und Änderungen einsehen. Und natürlich das Auskunftsmodul, über welches sich die Bauherren über den aktuellen Stand des Antrages informieren können.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, hat
    die Gemeinde Bad Bayersoien mit dem Siegel des Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Durch eine Kommission wurde die Barrierefreiheit des Bayersoier Seerundwegs und damit die problemlose Nutzung für Menschen mit Handicap sowie Familien  festgestellt. Die Gemeinde freut sich sehr über die Auszeichnung.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Das neue Feuerwehrfahrzeug GW-L 2 als Ersatz für das in die Jahre gekommene LF 8 ist am 08.05. in Bad Bayersoien eingetroffen.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Am 02.03.23 bastelten die Klassen der Grundschule insgesamt vier Nistkästen für den Gartenrotschwanz, die an der Streuobstwiese aufgehängt werden sollen. Herr Greinwald hat dazu einen Bausatz vorbereitet, den die Kinder unter der Anleitung von Bernadette Wimmer, Gartenfachberaterin im Landratsamt und Herrn Prehn zusammenbauen durften. Frau Wimmer erklärte zunächst die Lebensweise der gefährdeten Vogelart und ihre Bedeutung für die natürliche Schädlingsbekämpfung auf der Streuobstwiese. Der Gartenrotschwanz kann leicht mit dem Hausrotschwanz verwechselt werden, einer Art, die wesentlich häufiger vorkommt und ebenfalls gerne in Siedlungen brütet. Der Gartenrotschwanz bevorzugt Gärten mit lockerem Baumbestand, Parks und Streuobstwiesen. Er wurde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in den letzten Jahren häufiger zur Brutzeit gesichtet, eine Brut konnte jedoch nicht nachgewiesen werden.  Die von den Kindern bunt bemalten Kästen werden bis Mitte April an der Streuobstwiese angebracht, dann kehrt der Gartenrotschwanz von seinem Winterquartier in Afrika zurück. Die Schüler werden den kommenden Monaten die Streuobstwiese besuchen und schauen, ob die Kästen angenommen wurden. Die Streuobstwiese soll künftig immer mal wieder als Lernort und Ort für Aktionen von der Schule genutzt werden.

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Störungsmelder App für Straßenbeleuchtung - Jetzt neu

  • Ab sofort steht unseren Bürgern die Störungsmelder App für defekte Straßenbeleuchtungen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier:
    zur Störungsmelder-App

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag des Bezirks Oberbayern: wohnortnah und kompetent

  • Der Bezirk Oberbayern ist für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wohnortnah erreichbar: Beim wöchentlichen Sprechtag im Pflegestützpunkt beraten wir vertraulich und kompetent zu unseren sozialen Leistungen. Unsere Beratung vor Ort richtet sich an Menschen mit Pflegebedarf und Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige.

    Wir informieren und unterstützen bei allen Fragen rund um die Antragstellung, bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung sowie zur Art und Dauer der Hilfegewährung. Im Mittelpunkt der Beratung steht das individuelle Wunsch- und Wahlrecht – mit dem Ziel, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bestmöglich zu verwirklichen. Selbstverständlich arbeiten wir intensiv mit dem Landratsamt und dem örtlichen Sozialwesen zusammen.

  • Wie erreichen Sie unsere Vor-Ort-Beratung?

    Unser Sprechtag findet einmal wöchentlich im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen statt. Die Mitarbeiterin des Bezirks, Agnes Gilch, berät Sie gerne individuell, kompetent und vertraulich zu allen Leistungen des Bezirks Oberbayern.
    Die Vor-Ort-Beratung ist jeden Donnerstag persönlich erreichbar: 

    Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
    Pflegestützpunkt, Olympiastraße 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen


    Wir bieten Ihnen eine offene Sprechzeit von 10-12 Uhr an.
    Auch außerhalb dieser Sprechzeit stehen wir Ihnen jeden Donnerstag für persönliche Beratungstermine zur Verfügung.

  • Wo können Sie einen Termin vereinbaren?
    Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an:

    Telefon:   089 2198-21056 (Montag bis Freitag) oder
    E-Mail:     beratung-gap@bezirk-oberbayern.de

    Die Beratung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos.
    Über die sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern können Sie sich auf www.bezirk-oberbayern.de informieren. Dort finden Sie auch alle Anträge, Formulare und Publikationen zum Herunterladen.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Auf dem 2 km  langen Wanderweg kann bequem vom Parkpark am Fischerhäusl am See gestartet werden. Vom Rundweg aus gelangt man zum Vogellehrpfad mit sechs informativen Schautafeln erkundet werden. In  der Tourist-Information oder am Fischerhäusl am See können dazu Thingstifte  ausgeliehen werden, mit dem die Vogelstimmen erklärt werden. Außerdem zwweigt der Moorlehrpfad ab, den man erkunden kann. Dort gibt es Informationen über die  Entstehung und Bedeutung des Moores. Parallel zum Seerundweg verläuft der  Barfußparcour.  V Alle Wege sind kostenfrei und immer zugänglich, für Rollstühle  und Kinderwägen geeignet.

    Mehr zu unserem zertifizierten Rundweg finden Sie unter: Reisen für Alle - Seerundweg Soier See (reisen-fuer-alle.de)

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

  •  

     

    Die Gemeinde Bad Bayersoien ist seit November 2022 Stiftungsmitglied bei der Energiewende Oberland. 

     ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Bürgerservice Online

  • Das Rathaus in Bad Bayersoien hat ab sofort 24 Stunden am Tag geöffnet

    Wir bieten Ihnen einen komfortablen Online-Service statt aufwändige Behördenbesuche
    Unter dem Motto „Mit der Maus ins Rathaus“ steht Ihnen das neue Rathaus Service-Portal ab sofort zur Verfügung.
     

  • Öffnungszeiten und Sprechstunden sind in einigen Bereichen Vergangenheit, denn das Rathaus Service-Portal hat rund um die Uhr geöffnet. So können Sie sich Besuche im Rathaus sparen und viele Behördengänge bequem von zu Hause aus, die notwendigen Unterlagen griffbereit, erledigen. Mit über 20 Vorgängen startet die Gemeinde Bad Bayersoien in ein digitales, bürgerfreundliches Zeitalter. Es können Führungszeugnisse online beantragt, oder der Bearbeitungsstand des beantragten Passes erfragt werden. Das Onlineangebot wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stetig erweitert.
    Dank der Dialogfunktion ist das Ausfüllen der elektronischen Formulare ist simpel. Fallen Gebühren an, werden diese praktisch und sicher online bezahlt.
    Leider können aktuell nicht alle Behördengänge per Mausklick erledigt werden. Aufgrund rechtlicher Vorschriften wird es auch künftig noch teilweise erforderlich sein, persönlich zur Unterschrift im Rathaus zu erscheinen. Hier besteht aber überwiegend die Möglichkeit, seine Daten vorab online selbst zu erfassen und die notwendigen Unterlagen vorzubereiten. Nach Prüfung durch den Rathausmitarbeiter können die per Internet übermittelten Daten dann direkt in den Rathaus-PC übernommen werden. Dies verkürzt die tatsächliche Warte- und Bearbeitungszeit in der Verwaltung erheblich.
    Besonders hilfreich ist Fundinfo, das Online-Fundbüro: Es kann nicht nur in der Heimatgemeinde gesucht werden, sondern auch im Umkreis. Und falls der gesuchte Gegenstand erst später abgegeben wird gibt es eine Benachrichtigung.

  • Hier gehts zum Bürgerservice Online

     ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Die BayernApp, der digitale Weg ins Rathaus

  • Die BayernApp, ein digitaler Verwaltungsservice steht allen Bürgern des Freitaates zur Verfügung. Erledigen Sie viele Ihrer Behörderngänge schnell und einfach online.

  • Auf der Website des Bayerischen Staatsministerium für Digitales finden Sie weitere Informationen.

  • Der Flyer zur BayernApp
    _____________________________________________________________________________________________________________________________________

     

     

     

Grundschule Bad Bayersoien erste Naturparkschule im Naturpark Ammergauer Alpen

  • Zu feiern gab es die erste Zertifizierung einer Naturparkschule im Landkreis und die 150. in Deutschland. Das Konzept ist einfach: Die Natur soll zum Klassenzimmer werden! Der Weg dorthin ist allerdings mit viel Arbeit, Diskussionen und Überzeugungskunst verbunden. 

    Naturparkschule ist ein Gemeinschaftsprojekt der gesamten Schulfamilie in Zusammenarbeit mit unseren Rangern, sowie externen und internen Fachleuten. Die Bad Bayersoier Grundschulkinder waren bereits auf Exkursionen in Streuwiesen, Wäldern und Moorgebieten – dort haben sie so ungewöhnliche Pflanzen kennengelernt, wie das Karlszepter, das Wollgras, den Fieberklee und den fleischfressenden Sonnentau. 

    Mit seinem Grußwort gab sich Landrat Anton Speer stolz, mit der Naturparkschule die Bereiche Tradition und Brauchtum, Landschaft und Natur als Lehrstoff gebündelt zu wissen. Speer ist sich sicher, dass dem Beispiel von Bad Bayersoien weitere Schulen im Ammertal folgen werden. Bürgermeisterin Gisela Kieweg strahlte: „Schöner und reichhaltiger können die Themen Landschaft, Natur und Umwelt nicht den Kindern vermittelt werden. So macht Unterricht Spaß.“ Auch Schulamtsdirektor Markus Köpf ist zufrieden: „Die Naturparkschule Bad Bayersoien ist für uns ein Meilenstein. Die Idee, dass die Natur zum Klassenzimmer wird, wird mit Kopf, Herz und Hand angepackt.“

    Für Oberammergaus Bürgermeister Andreas Rödl – der als Vorsitzender des Naturparkvereins die Zertifizierungs-Urkunde und die Plakette an Schulleiterin Elisabeth Weber übergab – ist das pädagogische Konzept einer Naturparkschule unbezahlbar.

    Natürlich stehen die Erst- bis Viertklässler im Mittelpunkt des Festaktes: Mathias Weingand, Anton Buchner, Johanna Unhoch und Simon Bußjäger umrahmen die Reden der Erwachsenen musikalisch mit ihren Ziach. Die Buben und Mädchen der dritten und vierten Jahrgangsstufe trugen ein Naturparkschulgedicht vor und setzten später mit einem ganz alleine verfassten Theaterstück den Schlusspunkt. Zuvor erklärten die Erst- und Zweitklässler mittels Naturpark-ABC was ihnen Umwelt und Natur bedeuten.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

HOTSPOT rund um das Rathaus & am Fischerhäusl am See

  • Rund um das Rathaus sowie am Fischerhäusl am See kann jeder eine Stunde kostenlos WLAN nutzen. Für einen kleinen Beitrag kann es auf 24 Stunden erweitert werden. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Kur- und Touristinformation. Gäste mit der elektronischen Gästekarte können den HOTSPOT 24 Stunden kostenlos nutzen.  

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ammer-Loisach Energie

  • Die Ammer-Loisach Energie GmbH mit Sitz in Oberammergau ist ein Zusammenschluss von 10 Gemeinden  (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Schwaigen, Saulgrub und Unterammergau) sowie der Energie Südbayern GmbH.
    Das energie-wirtschaftliche Know-How trägt Energie-Südbayern als regional verankertes Energieunternehmen bei. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine effiziente und zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom aus regionaler Hand zu gewährleisten, ganz im Sinne eines eigenständigen, kommunalen Angebots von umweltfreundlicher Energie.
    Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Klick hier.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.